- Onlineshop für Praxisschilder -

Praxisschilder-Arztschilder.de


Home
Produktinformationen
Arztpraxis Schilder
Praxisschild Heilpraktiker
Praxisschild Zahnarzt
Praxisschild Hebamme
Praxisschild Physiotherapie
Praxisschild Psychotherapie
Praxisbeschilderung
Türschild "Frei-Besetzt"
Tischschilder
Namensschilder
Prospekthalter
Hinweisschilder
Praxismarketing
Praxisschild drucken
Praxisschild anbringen
Preise auf Praxisschilder
Versand der Praxisschilder
Praxisschilder Berlin
Praxisschilder Frankfurt
Praxisschilder München
Praxisschilder Stuttgart
Weitere Städte
Kontakt
 
 

So unterscheiden sich die gesetzlichen und die privaten Krankenversicherungen

Seit der Gesundheitsreform im Jahr 2007 ist jeder Bürger dazu verpflichtet, eine Krankenversicherung abzuschließen. Für welche konkrete Versicherung oder Krankenkasse er sich entscheidet, bleibt ihm selbst überlassen. Ob sich im jeweiligen Fall die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse oder eine private Krankenversicherung besser eignet, ist von verschiedenen Faktoren abhängig.


Gesetzliche Krankenversicherung: solidarisch, aber wenig individuell

Der große Vorteil der gesetzlichen Krankenversicherung kann in einigen Fällen auch ihr Nachteil sein. Grundsätzlich sind die gesetzlichen Krankenkassen dazu verpflichtet, jeden Bewerber aufzunehmen. Alle Versicherten haben unabhängig von Vorerkrankungen oder individuellen Wünschen die gleichen Ansprüche auf Gesundheitsversorgung. Der Versicherungsbeitrag richtet sich dabei lediglich nach dem Einkommen, wobei alle, die nicht in einem Anstellungsverhältnis sind, einen Mindestbeitrag leisten müssen. Wie das Versicherungsportal KVZentrale.com ausführt, können deshalb bei der gesetzlichen Krankenversicherung Freiberufler und Selbständige übermäßig belastet werden. Für Angestellte mit niedrigem bis mittlerem Einkommen ist die gesetzliche Krankenversicherung jedoch ideal, da die Abrechnung des Arztes oder Krankenhauses jeweils direkt mit der Krankenkasse erfolgt und der Versicherte keine größeren Beträge vorstrecken muss.


Private Krankenversicherung: auf den Einzelfall zugeschnitten

Das Hauptmerkmal der privaten Krankenversicherung ist ihr individueller Zuschnitt. Die Versicherungsbeiträge richten sich nicht nur nach dem Einkommen, sondern es werden auch das Alter und eventuell bereits bestehende Erkrankungen berücksichtigt. Im Einzelfall kann deshalb eine private Krankenversicherung kostengünstiger sein als eine gesetzliche Krankenkasse. Allerdings müssen die Versicherten zunächst in Vorleistung gehen und dann die Arztrechnungen bei ihrer Versicherung einreichen, um die Kosten erstattet zu bekommen. Außerdem bieten viele private Krankenversicherungen zusätzliche Leistungen wie Einzelzimmer im Krankenhaus oder Chefarztbehandlung, die bei der gesetzlichen Krankenversicherung nicht enthalten sind. Da die privaten Krankenversicherungen aber meist keine Familienmitversicherung beinhalten und ihre Tarife mit zunehmendem Alter deutlich steigen können, eignen sie sich vor allem für jüngere Singles und Menschen mit höherem Einkommen.


Angaben über die Kassenzulassung auf dem Praxisschild

Es kann hilfreich für die Patienten sein, wenn das Praxisschild unter anderem über die Kassenzulassung der Arztpraxis informiert. So erkennt man gleich, ob die Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen möglich ist. Üblich sind die Vermerke wie z.B. "Alle Kassen", "Privatpraxis", "Auf Privatleistung" oder "Privat und Selbstzahler". Auf diese Informationen kann ganz unten auf dem Praxisschild hingewiesen werden.



















www.praxisschilder-arztschilder.de  -   Ihr Online-Shop für edle Praxisschilder und Arztschilder aus Acrylglas / PLEXIGLAS®


Änderungen und Irrtümer behalten wir uns vor.
Copyright © 2005-2018 art trash GmbH